Landesstatistik

Jährlich erfassen die statistischen Landesämter umfangreiche Daten. Anhand dieser Datenbasis verschaffen sie sich einen Überblick des Angebotes verschiedener Betreuungsformen in Kindertageseinrichtungen. Darüber hinaus erfahren die Landesämter dadurch etwas über die personellen Voraussetzungen für einen bedarfsgerechten Ausbau des Betreuungsangebots.

Folgende Daten werden dabei erfasst: die Anzahl der Kindertageseinrichtungen, die Zahl der genehmigten Plätze sowie die dort betreuten Kinder und tätigen Personen. Die Auskunftsverpflichtung ist in Bundes- und Landesgesetzen geregelt.

Nach § 11a Abs.1 des Bundesstatistikgesetz (BStatG) sind Stellen, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahrnehmen und bereits standardisierte elektronische Verfahren nutzen, dazu verpflichtet diese auch für die Übermittlung von Daten an die statistischen Ämter zu verwenden.

Dieses Modul ergänzt an entsprechender Stelle den Prozess um die notwendigen Eingabefelder und erstellt zum Stichtag die geforderte Meldung für das jeweilige statistische Landesamt. Die umfangreiche manuelle Datenerfassung und das Ausfüllen des Meldebogens entfallen damit.

Gemäß der Vorgaben des statistischen Bundesamtes im sogenannten IDEV-Verfahren (Internet Datenerhebung im Verbund) wird eine CSV-Importdatei pro Einrichtung für die Online-Meldung erzeugt.

enthalten in

Modul Erweiterte Auswertungen