Kontinuierlich weiterentwickeln – KIVAN und die Ziele 2018

Sie sind hier:/Kontinuierlich weiterentwickeln – KIVAN und die Ziele 2018

Unsere Roadmap 2018

Bereits bei der Idee für KIVAN war klar, dass daraus eine Softwarelösung werden soll, die stetig ergänzt wird. Mögliche Neuerungen werden jährlich in einer Roadmap festgehalten. Wir verraten, was 2018 noch geplant ist.

Ende letzten Jahres haben die KIVAN-Verantwortlichen alle Themen, die im Laufe der vergangenen Monate bei der Zusammenarbeit mit Anwendern aufkamen, zusammengetragen. Dabei wurde schnell deutlich, was Kommunen, Träger und Einrichtungen beschäftigt und welche Wünsche sowie Anliegen bestehen. Die Roadmap 2018 bestimmen daher vor allem zwei große Themen: Abrechnung und Schnittstellen.

Abrechnung für Sonderleistungen

Elternbeiträge berechnen kann KIVAN schon von Beginn an. Neu ist, dass aus dem Programm heraus nun Forderungen an die Eltern gestellt und in bestehende Finanzsysteme übertragen werden können. Hierbei geht es vor allem um Sonder- oder Zusatzleistungen, zum Beispiel zusätzliche Betreuungsstunden, Essensgeld oder Aktivitäten wie Musik- oder Kunstunterricht. Natürlich soll KIVAN in Zukunft keine Buchhaltungssoftware werden, doch es wird einfacher sein, Forderungen zu ermitteln und diese in entsprechende Finanzsoftwarelösungen zu übertragen.

Schnittstellen schaffen

KIVAN soll künftig noch besser mit bestehenden Softwarelösungen kommunizieren können. An den entsprechenden Schnittstellen wird derzeit auf Hochtouren gearbeitet. Im Ergebnis wird KIVAN mit bestehenden Kita-Softwarelösungen arbeiten, die beispielsweise Entwicklungsdokumentationen, Gesundheitsinformationen oder Besonderheiten wie spezielles Essen enthalten. Darüber hinaus werden Schnittstellen zu den gängigsten Finanzdatensystemen – wie DATEV, H&H oder SASKIA®.de-IFR – entstehen, um die Abrechnung zu erleichtern.

Neben diesen anspruchsvollen Vorhaben stehen jede Menge kleinere, zum Teil sehr individuelle Änderungen an. Von Januar bis April 2018 setzte das Entwicklerteam bereits 250 Änderungen um. Viele Anregungen davon kamen direkt aus den Einrichtungen, die KIVAN täglich nutzen.

Daher unsere Bitte an Sie: Wenden Sie sich an uns und gemeinsam finden wir Lösungen für Probleme und entwickeln Ideen für die Umsetzung!

Ein Beitrag aus der 2. Ausgabe unseres eKitamanagement Magazins kita.kompakt.

2018-12-03T17:42:17+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken oder die Site weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies und anderen ähnlichen Technologien zur Verbesserung Ihres Erlebnisses beim Websurfen, zum Analysieren und Messen Ihrer Interaktionen mit unseren Inhalten zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren
X